Bildungspartnerschaft mit dem Stadtarchiv jetzt offiziell

Haupt-Reiter

So praktisch Power-Point Präsentationen und Schulbücher auch sind: Die haptische Begegnung mit Originalquellen führt bei Schülern zu einem „Aha-Erlebnis“ und einem lebendigen Zugang zur Vergangenheit, die das Stadtarchiv Dülmen unseren Schülerinnen und Schülern seit vielen Jahren bietet.
Am 11. Januar 2018 wurde die Bildungspartnerschaft mit dem Stadtarchiv Dülmen unter der Leitung von Dr. Stefan Sudmann perfekt gemacht. In einer kleinen Feierstunde haben das Annette-Gymnasium und das Stadtarchiv Dülmen die Kooperationsvereinbarung der Initiative „Bildungspartner NRW“ unterzeichnet.
Das Stadtarchiv Dülmen, welches sich in der Hermann-Leeser-Realschule befindet, versteht sich nicht nur als Dienstleister, sondern vor allem auch als Bildungseinrichtung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, kulturelle, historische und politische Schlüsselkompetenzen zu vermitteln. In diesem Zusammenhang arbeiten wir schon seit vielen Jahren erfolgreich mit dem Stadtarchiv und insbesondere mit Herrn Dr. Sudmann in verschiedenen Bereichen zusammen. So unterstützt er die Lehrerinnen und Lehrer, die neu an den Schulort Dülmen kommen, indem er sie durch einen Stadtrundgang mit Dülmen und seiner Geschichte vertraut und die Vorstellung des Archivs als außerschulischem Lernort bekannt macht. Die Schüler werden von Dr. Sudmann bei der Erstellung von Facharbeiten und Wettbewerbsbeiträgen motivierend, kompetent und mit viel Begeisterung unterstützt. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit waren schon viele nachhaltige Projekte und preisgekrönte Beiträge (s. Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten).
Der offizielle Akt der Bildungspartnerschaft ist also nur die logische Konsequenz einer langjährigen und anregenden Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Dülmen.