Einschulungstag der Jahrgangsstufe 5

Haupt-Reiter

Am Mittwoch, den 30.08.2017, wurden die Schülerinnen und Schüler der neuen fünften Klassen des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums bei sommerlichen Temperaturen eingeschult.
Der Vormittag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Heilig-Kreuz-Kirche und dem gemeinsamen Singen des Liedes „Danke für diesen Morgen“, unterstützt durch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6C und ihrer Musiklehrerin Frau Dr. Drücke. Der Gottesdienst stand unter dem Thema „Brücken bauen“. Dazu hatten sich die Klasse 6C und ihre Religionslehrerin Frau Böyer viele Gedanken gemacht. Brücken verbinden zwei Seiten, zum Beispiel eines Flusses oder einer breiten, vielbefahrenen Straße. Brücken schlagen aber auch den Bogen vom „Heute“ und zum „Morgen“, von der Traurigkeit zur Fröhlichkeit oder vom „Dunkeln“ zum „Hellen“. Gemeinsam Brücken zu bauen, ist also auch für die neuen Fünftklässler von Bedeutung, so Pfarrer Oevermann und Pfarrer Nienhaus. Sie hoben hervor, dass Brücken nicht nur aus Stein oder Stahl bestehen können, sondern auch aus Liebe, Geborgenheit, Vertrauen und Unterstützung, und der Regenbogen symbolisch dafür stehen könnte. Mit vielen guten Wünschen zum Start an der neuen Schule, wie zum Beispiel, dass die in den Sommerferien von einer Mitschülerin oder einem Mitschüler aus der neuen Klasse erhaltene Postkarte vielleicht der Anfang einer neuen Freundschaft ist, verließen alle die Kirche.
Im Forum des Annette-Gymnasiums begrüßte anschließend unsere Schulleiterin Frau Ellenbracht und die weiteren drei 6. Klassen die neuen Fünftklässler und ihre Eltern. Die Klasse 6B erklärte auf musikalische Weise „Mein Zimmer ist ein Instrument“ und „Das ist Swing!“. Mit einem selbst erarbeiteten Tanz zu dem Hit „Fight Song“ präsentierte sich die Klasse 6D. Zum Schluss lud die Klasse 6A alle Anwesenden ein, gemeinsam den „Hokey pokey“ zu tanzen.
Mit diesem Schwung gingen danach die neuen Schülerinnen und Schüler mit ihren Klassenlehrern und ihren Paten in ihren Klassenraum und erlebten die ersten Schulstunden. Währenddessen erhielten die Eltern wichtige Informationen zum Schulstart und konnten sich anschließend beim Elterncafé schon einmal etwas näher kennen lernen. Das Café wurde traditionsgemäß von den Eltern der ehemaligen Klassen 5 gemanagt.
Nach der Rückkehr der Kinder zu ihren Eltern am Mittag ging der erste Schultag zu Ende. Mit vollen Taschen und vielen neuen Eindrücken begaben sich alle auf den Heimweg. Das neue Schuljahr kann beginnen!