Faszination Medienbildung Lernen mit iPads: Sozial stark – Fachlich fit für die digitale Gesellschaft

Haupt-Reiter

Gebannt beugen sich 27 Schülerinnen und Schüler der Klasse 7d über ihre iPads: Wie bereite ich eine Präsentation zu den Vorteilen, Grenzen und Gefahren der sozialen Medien vor? Was bedeutet Cybermobbing? Wie unterscheide ich Fake News und Manipulationen von echten Fakten und Aussagen? Was darf ich vor dem Hintergrund des Datenschutzes?
An ihrem „Präsentationstag“ schlagen die Schülerinnen und Schüler zwei Fliegen mit einer Klappe: Ein Unterrichtstag ist dem Thema des bewussten, sensiblen und kritischen Umgangs mit digitalen Medien und sozialen Netzwerken gewidmet; gleichzeitig recherchieren die Schüler dazu auf den Tablets und bereiten ihre Präsentationen vor.
Seit mehreren Jahren ist der „Präsentationstag“ fester Bestandteil der Medienbildung am „Annette“. Neu ist seit diesem Jahr die Arbeit mit den schuleigenen iPads: Mit interaktiven Apps wie zum Beispiel Explain Everything können die von PowerPoint bekannten Eigenschaften erweitert und zum Beispiel Audio- und Videodateien eingestellt und so, neben weiteren Möglichkeiten, die Vorträge lebendiger und abwechslungsreicher gestaltet werden.
Das Lernen und Arbeiten mit den Tablets gehört für die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse zu den inzwischen selbstverständlichen Bestandteilen des Unterrichts – ohne dass der „klassische“ Unterricht darüber zu kurz kommt. Als „Medienklasse“ wird der Einsatz von Tablets in verschiedenen unterrichtlichen Zusammenhängen erprobt, was die Motivation und den Lernspaß erhöht sowie das kooperative, also gemeinsame Lernen stärkt. Die so gemachten Erfahrungen bilden die Grundlage für den zukünftigen Ausbau des Lernens und Lehrens mit Tablets im Unterricht in weiteren Klassen und Jahrgangsstufen.
Mit der Medienbildung setzt das „Annette“ nicht erst in der sogenannten Mittelstufe, also ab der Jgst. 7 ein. Von Beginn an steht in den Jahrgangsstufen 5 und 6 die „Medienstunde“ auf dem Lehrplan. Angefangen bei Grundkenntnissen im Umgang mit dem PC und Anwendungsprogrammen bis hin zum Arbeiten im schulischen Netzwerk und in Logineo bekommen die Schülerinnen und Schüler so eine gemeinsame Grundlage, im zukünftigen Fachunterricht diese Kenntnisse und Kompetenzen regelmäßig anwenden und ausbauen zu können.