Highlight am Hafen

Haupt-Reiter

Highlight am Hafen
Am Dienstag, den 05.09.2017, machten sich die Schülerinnen und Schüler der drei Q1 Kunstkurse vom Annette-von-Droste-Hülshoff Gymnasium nach Münster auf, um dort Skulpturen und Installationen bei den diesjährigen Skulptur Projekten zu betrachten.
Selbstständig navigierten sich die Schülerinnen und Schüler mithilfe einer speziell installierten App zu den Standpunkten der Skulpturen, die in direkter Nähe zum LWL-Museum für Kunst- und Kulturgeschichte und im gesamten Stadtgebiet Münsters zu finden sind.
Nach kurzer selbstständiger Betrachtung und dem Austausch erster Eindrücke, informierten sich die Jugendlichen in Kurzreferaten dann gegenseitig über biografische Hintergründe sowie Intentionen der Künstler. Vor allem das Weiterdenken der künstlerischen Ansätze und die eigene Interpretation wurden angeregt.
So entfachte die Installation „3V“ von Aram Bartholl, die den Tunnel am Schlossplatz durch mit Teelichtern und kühlen LED-Lampen bestückte Kronleuchter erhellt, eine Diskussion darüber, was überhaupt Kunst sei. „Als ich das Leuchten in dem kalten Tunnel sah, erzeugte das so eine warme, sichere Wirkung.“, warf ein Schüler ein. Das sei für ihn in diesem Fall neben dem rein Handwerklichen die künstlerische Leistung.
Wieder am Tageslicht führte es alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam bei strahlendem Sonnenschein zum Hafen. Hier konnten sie „On Water“ – also auf dem Wasser – den Weg bis zum anderen Kanalufer antreten. Hatte doch die Künstlerin Ayse Erkmen mithilfe eines Stegs den gastronomischen Teil des Hafens mit dem industriell genutzten verbunden und so ein kleines Highlight auch für die Dülmener geschaffen. „Das war schon cool, die Kunstwerke berühren zu können und selbst mitzumachen“, bilanzierte daher auch eine Gruppe von Mädchen mit den Füßen noch im Wasser.
Angeregt durch das Mapping-Projekt, bei dem in Münster untergebrachte Flüchtlinge ihre Gefühle, Eindrücke und Beobachtungen einer Stadtkarte ähnlich künstlerisch darstellen, werden sich auch die kommenden Kunststunden mit der kreativen Aufbereitung des Erfahrenen beschäftigen.