Jeder kann helfen!

Haupt-Reiter

„Ich kann doch eh nicht helfen“, oder „Was soll jemand wie ich da schon machen können?“
Solche Aussagen finden häufig Gebrauch, wenn es um Erste Hilfe geht. Aber warum eigentlich? Jeder kann helfen!
Mit dieser Motivation im Hinterkopf entschieden die Schulsanitäter des AvDs, den Schülern der 5. Klasse die Erste Hilfe näher zu bringen. Vom Absetzen des Notrufs über Pflaster und Verbände bis hin zur stabilen Seitenlage wurden beinahe alle Grundlagen der lebensrettenden Sofortmaßnahmen in der 5a behandelt. Die Schüler mussten aber nicht nur bei trockener Theorie zuhören, sondern durften alles auch direkt ausprobieren: Wie fühlt sich ein Verunfallter? Was muss man bei einem Notruf alles sagen? Wie verbinde ich Wunden? Und was mache ich, wenn jemand bewusstlos ist?
All diese Fragen wurden in der theorie-, wie auch praxishaltigen Doppelstunde am 28.03.2017 von den Schulsanitätern Lara Austermann (Q2), Lena Blei (Q2), Leonie Hericks (Q2), Merle Schaffrin (Q2), Nico Vieting (Q2), Nicole Lohrey (Q2), Pia Steinberg (Q2), Sebastian Straub (Q2), Paul Jasper (Q2), Anna Röhling (Q1), Fynn Fricke (Q1) und Kira Diekmann (Q1) beantwortet.
Die Klasse hat sich über den kurzen, aber doch ergebnisreichen Einblick sehr gefreut und hielt die Aktion für einen vollen Erfolg! So werden Anna, Fynn und Kira das Projekt nach den Osterferien auch in den anderen 5er-Klassen weiterführen.