Kleine Zwerge (Nano) ganz groß! MINT Förderung am AvDHG

Haupt-Reiter

Kleine Zwerge (Nano) ganz groß!
MINT Förderung am AvDHG
Schülerinnen des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums nehmen am Nano4YourLife-Projekt der WWU Münster teil.
Am Freitag, den 5.2.2016, wurde das Projekt „Nano4YourLife“ feierlich von Frau Prof’in Dr. Ursula Nelles, Rektorin der WWU Münster, und von Frau Prof’in Dr. Cornelia Denz, Projektleiterin, eröffnet. Das neunmonatige Projekt bietet MINT-interessierten Mädchen der Oberstufe die Möglichkeit durch Experimentierworkshops und Laborbesuche einen Einblick in die Nanotechnologie zu erhalten. „Ein großartiger Mix aus Physik, Chemie und Biologie, unvorstellbar Kleines ganz groß“, so lautete es in der Einladung.
Nanopartikel (von „Nanos“ griech. Zwerg) sind 1000mal kleiner als ein Haar und erhalten durch ihre Winzigkeit völlig neue Eigenschaften: So lassen sich Hohlräume von Nanopartikeln mit Medizin füllen und so z.B. über die Blutbahnen dem Körper zuführen. Nanoroboter erfüllen Aufgaben in Bereichen, die sonst unzugänglich sind und Computerchips werden noch winziger als bisher…
Dieser neue Technologiezweig schafft Zukunftsberufe, auf die die Schülerinnen neugierig gemacht werden sollen. Professorinnen und Doktorandinnen begleiten die Schülerinnen durch das Projekt, das im April mit einem Workshop zum Lotuseffekt und zu Ferrofluiden startet. Finanziert wird das Projekt durch den Sonderforschungsbereich Transregio 61.
Highlight der Eröffnungsveranstaltung war der Vortrag von der gebürtigen Dülmenerin Frau Prof’in Dr. Burghilde Wieneke-Toutaoui, heute Präsidentin der Technischen Hochschule Brandenburg , die zum Anlass der Eröffnungsfeier aus ihrem bewegten Leben erzählte.
Die Schülerinnen der Jahrgangsstufe EF des Annette-Gymnasiums sind sehr gespannt auf die Zeit voller Forschung, die einen Einblick in das ganz Kleine ermöglicht.

Teilnehmerinnen Projekt Nano4YourLife 2016
Lisa Wortmann
Helen Erdbrügge
Lisa Fallbrügge
Maja Kreuznacht
Katharina Kock