MINT: Dr. Hans Riegel-Fachpreise 2018 - Auszeichnung für Annette-Schülerin

Haupt-Reiter

Auch in diesem Jahr war das Annette-Gymnasium wieder erfolgreich bei der Preisvergabe der Dr. Hans Riegel-Fachpreise. In Kooperation mit dem icbf (Internationales Centrum für Begabungsforschung) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster wurde Katharina Drees aus der Jgst. Q2 mit einem dritten Preis für ihre Facharbeit in Chemie ausgezeichnet. Katharina ist Schülerin im Koop-Leistungskurs Chemie, der von Herrn Steinhoff unterrichtet wird. „Damit habe ich gar nicht gerechnet, freue mich aber sehr aus 13 eingereichten Chemie-Facharbeiten eine der drei besten Exzellenz-Arbeiten erstellt zu haben“, zeigte sich Katharina überrascht - zugleich sehr stolz nach der feierlichen Preisverleihung.
Insgesamt umfasste die Vorauswahl für den diesjährigen Wettbewerb 80 sehr gute Facharbeiten aus den Bereichen Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik, Physik und zum ersten Mal war auch die Informatik extra dabei. Von Universitätsprofessoren wurden die eingereichten Facharbeiten begutachtet und danach jeweils drei Preisträger in jedem naturwissenschaftlichen Fach bestimmt. Über 250 Personen nahmen an der feierlichen Abschluss-veranstaltung mit Preisverleihung in der Aula des Schlosses der Universität Münster am 24. September teil. Aus den Händen von Burkhard Jungkamp, Vorsitzender der Stiftung des icbfs, und Peter Laffin, Projektleiter der Dr. Hans Riegel-Stiftung, erhielten somit achtzehn Schülerinnen und Schüler einen Preis. Katharina Drees konnte mit ihrer Exzellenz-Facharbeit über „Gefährliche Schönfärberei durch Azofarbstoffe in der Industrie?“ die Fachwissenschaftler überzeugen und erhielt damit den 3. Preis im Fach Chemie.
Herzlichen Glückwunsch!
Mit dieser Preisauszeichnung wird zugleich die Aufnahme in das Alumni-Netzwerk der Stiftung ermöglicht, die interessante Seminare und Akademien für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) organisiert. Das Ziel der Dr. Hans Riegel-Stiftung ist es, die Talentförderung in Schule und Hochschule mit finanziellen Mitteln zu unterstützen. Das Foto zeigt Katharina Drees bei der Preisverleihung im Schloss der Universität Münster.