MINT: Kinder Uni: Mit Kreativität Wissen vermittelt

Haupt-Reiter

Was genau ein Neutrino ist, kann längst nicht jeder Erwachsene erklären. Rund 100 Mädchen und Jungen im Forum Bendix des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums wissen nach der Vorlesung von Prof. Dr. Christian Weinheimer bestens Bescheid. Er und sein Team haben sich die Vermittlung dazu nicht leicht gemacht. Kreativ durften die Mitarbeiter von Prof. Weinheimer in Gespenster-Kostümen, umwickelt mit verschieden farbigen Lichterketten, im Forumshörsaal „spuken“. Damit erklärten sie die winzigen Teile (Neutrinos), die von der Sonne ausgesendet werden, durchs Universum schwirren und dabei sogar durch ganze Planeten hindurch wandern. So hat es Prof. Weinheimer geschafft, den Jung-Studierenden sogar eine Ahnung von einer sehr komplizierten Sache wie der Quantenphysik zu machen. Sie erfuhren nämlich wie die superleichten Neutrinos, die sich auf dem Weg von der Sonne zur Erde verändern, überhaupt nachzuweisen sind. Prof. Weinheimer und sein Team haben eine Waage entwickelt, die in Karlsruhe steht und die Neutrino-Teilchen in einem riesigen Vakuum-Behälter nachweist. Zur Erklärung des Vakuums entzog Prof. Weinheimer einem Behälter mit einem Schokokuss die Luft und ließ die Süßigkeit gigantisch anwachsen. Dies erzeugte einen Riesenjubel und einen spontanen Applaus. Begeistert von dieser interessanten Vorlesung verließen die Jung-Studierenden an diesem Nachmittag das Forum, denn sie haben erlebt, dass Physik viel Spaß machen kann.