MINT: Spur 0 is wonderful

Haupt-Reiter

Spur 0 is wonderful

Vier Schulen aus NRW bauen jährlich während der weltgrößten Modellbaumesse Intermodellbau Dortmund an einer Spur 0 (Maßstab 1: 43) Jugendanlage. Der Slogan in der Überschrift bezieht sich also auf die Gefühlslage der Schüler während der Bautätigkeiten. Die Modellbahnanlage ist 7,55 m lang und 3,05 m breit. Sie besteht aus 8 Einzelstücken (Segmenten).
Dargestellt ist eine eingleisige Nebenbahnstrecke in ländlichem Gebiet. Betriebsmittelpunkte sind auf der Vorderseite der dreigleisige Kleinstadtbahnhof Lenzburg mir Gleisanschluss zu einem Hafen und auf der Rückseite ein Betriebsbahnhof mit Lokschuppen und Wasserturm zum Abstellen von Lokomotiven und Zügen.
Auch in diesem Jahr waren wieder fünf Schüler der Modellbau-AG des Annette-von-Droste-Hülshoff Gymnasiums Dülmen, am Donnerstag, den 19. April in Dortmund, um kräftig mitzuhelfen. Gruppenältester und Guide Robin Wohlgemuth vollendete den Bau der großen Stahllagerhalle, Alexandra Seibt pflanzte im Schrebergarten neben der Bahnstrecke Sträucher und blühende Grasbüschel, Eric Walz und Marcel Wilms schotterten die Gleise und Jannik Uhlending wurde Lokführer. Er fuhr einen der drei sich auf der Anlage befindenden Züge. Viel Lob bekamen die Schüler vom staunenden Publikum. Es ist wirklich eine in allen Bereichen gelungene Modellbahnanlage entstanden.
Redaktionsteams von zwei großen Fachzeitschriften der Branche sammelten Informationen über die Anlage und machten viele Fotos.
Im Herbst wird in den Fachzeitschriften „MIBA“ und „MODELLEISENBAHNER“ darüber berichtet.

Helmut Liedtke