Schülervertretung plant künftige Projekte auf SV-Fahrt

Haupt-Reiter

Ein ganz besonderes Ereignis Stand von Mittwoch bis Freitag für die Schülervertreter des Annette-Gymnasiums auf dem Programm: 45 Klassen – und Stufensprecher der Jahrgangsstufen 5 bis Q2 reisten am Mittwoch, begleitet von ihren SV – Lehrern Anke Reichenbach und Christian Stock, in die Jugendherberge Nottuln, um aktuelle und künftige Projekte der SV weiter zu entwickeln oder neu zu planen. Dazu zählten neben dem Projekt ‚Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage‘ auch Initiativen zur Nachhaltigkeit oder Öffentlichkeitsarbeit und zu Aktionen für die gesamte Schülerschaft. Besonders hervorzuheben ist, dass die Schülersprecherinnen Tabea, Anaelle und Carlotta zusammen mit der ehemaligen Schülersprecherin Kira das Programm dieser Tage für ihre Mitschüler komplett selbstständig geplant haben. Dabei vergaßen Sie nicht, genug Zeit dafür einzuplanen, sich über das Schulleben auszutauschen, Spaß zu haben und so zu einer engagierten SV-Gemeinschaft zusammen zu wachsen.