Schülervertretungs-Fahrt einmal anders und doch erfolgreich

Haupt-Reiter

Dieses Jahr läuft alles etwas anders in der SV: verbrachten die SV-Vertreter aller Klassen und Jahrgangsstufen in den letzten Jahren mehrere Tage zusammen in einer Jugendherberge, um ihre Arbeit zu planen und zu reflektieren, so brachen die Schüler dieses Schuljahr aus organisatorischen Gründen ausnahmsweise nur zu einem SV-Tag ins Pfarrheim in Rödder auf, wo sie am 3. Mai aber besonders erfolgreich arbeiteten. Trotz der wesentlich knapperen Zeit wurden in Workshops einige neue Projektideen entwickelt, z.B. zu den Themen ‚Schule gegen Rassismus‘, Begegnung mit Flüchtlingen oder zum Umgang mit Konflikten im Schulalltag. Außerdem wurden konkrete Aktionen wie die Unterstufenparty und das Sportduell der 9er-Klassen mit dem Nachbargymnasium geplant. Trotz der intensiven Arbeit gab es natürlich auch noch genug Zeit für gemeinsame Spiele und Pizza-Pausen. Besonders erfreulich war, dass sich schon im Studium befindende ehemalige Schüler der SV an der Fahrt als Teamer teilnahmen und so ihre Erfahrungen weitergeben konnten.