Rhetorik/Literatur

Die Einrichtung der Rhetorik-Kurse stieß bei Sek II Schülern auf großes Interesse, können sie doch in Auseinandersetzung mit den allgemeinen Richtlinien, dem Schuleigenem Lehrplan Literatur und eigener Kursplanung in den Bereichen Rhetorik, Schreiben und Theater ganz neue Möglichkeiten erproben und gestalten.

Gelungene Theateraufführung des Literaturkurses

Am 5. Juni 2014 führte der Literaturkurs der Q1 unter der Leitung von Herrn Jessing das Stück „Das fliegende Klassenzimmer“, das auf dem gleichnamigen Kinderroman von Erich Kästner basiert, im Forum des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums auf. Die Schüler bereiteten sich ein halbes Jahr auf die Premiere vor und investierten viel Zeit in das Stück. So probten sie auch an schulfreien Tagen und kümmerten sich selber um Requisiten und das Bühnenbild, welches sowohl klassisch gemalt als auch mit Beamer erstellt wurde. Auch die Regie wurde von den Schülern Myron Schmelz und Carolin Quante übernommen. Das Stück ist eine Weihnachtsgeschichte, die der Autor Kästner im Sommer verfasst. Die Geschichte spielt in einem Jungeninternat, wo die fünf Schüler Matze, Johnny, Uli, Martin und Sebastian das Stück „Das fliegende Klassenzimmer“ für die bevorstehende Weihnachtsfeier proben. Doch das ist nicht ihr einziges Problem: So gibt es die jahrelange Feindschaft mit den Stadtschülern, die Schlägereien und Entführungen mit sich bringt, halsbrecherische Mutproben und eine eigenartige Verbindung zwischen ihrem Lehrer Justus Bökh und dem sogenannten Nichtraucher. In diesem Stück lässt man den Zuschauern die kleinen und großen Sorgen von Kindern verstehen und erfährt, dass mit guten Freunden alles besser gelingt. Übermittelt wird dies mit viel Humor, welcher durch die weibliche Übernahme von Jungenrollen verstärkt wurde.
Subscribe to RSS - Rhetorik/Literatur