Referenzschule für Zukunftsschulen NRW

Haupt-Reiter

Seit dem vergangenen Schuljahr 2014/15 ist unsere Schule eingebunden in das Landesprojekt **„Zukunftsschulen NRW – Netzwerk Lernkultur/Individuelle Förderung“**. Dies bildet als Fortsetzung des Gütesiegels Individuelle Förderung eine Plattform für den Austausch zwischen Schulen, die durchaus verschiedene Wege beschreiten, aber ein gemeinsames Ziel haben, nämlich das Lernen ihrer Schülerinnen und Schüler individuell und so erfolgreich wie möglich zu begleiten.

Am 2. September 2015 fand als Auftakt für das neue Schuljahr die Landestagung „Zukunftsschulen NRW“ zum Thema „Potenziale entdecken – Diagnostik“ in Wuppertal statt. Als Vertreter unserer Schule hat Herr van den Berg daran teilgenommen.

Zudem ist das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium **Referenzschule** zum Thema „Übergangsgestaltung: Lernbiografien bruchlos begleiten“. Zusammen mit einem weiteren Gymnasium und zwei Realschulen werden bei - über das Schuljahr verteilte - Treffen Themen bearbeitet und Projekte angestoßen. Am 24. September werden die Vertreter der Schulen in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung ein besonderes Projekt „Lernen durch Lehren“, das an unserer Schule zusammen mit dem Internationalen Centrum für Begabungsforschung der Westfälischen Wilhelms- Universität (ICBF) durch geführt wurde, näher kennen lernen. Ein ICBF- Mitarbeiter des Instituts von Prof. Dr. Christian Fischer wird dieses Treffen begleiten.
Weitere Treffen sind bereits geplant, u.a. ein Projekt für schulformübergreifende Hospitationen.

Alle Beteiligten sind sich darin einig, dass für die Unterrichts- und Schulentwicklung ein Austausch als Impuls wichtig ist, jede Schule dann jedoch mit den ihr eigenen Möglichkeiten die Umsetzung eines Projektes angehen. Hilfreich sind dabei klare Verantwortlichkeiten, eine angemessene Zeitplanung und vor allem Beharrlichkeit verbunden mit der Einsicht zunächst eher kleine Schritte zu gehen.

September 2015